OLE unterwegs

Mittlerweile befindet sich das Projekt OLE in der Auswertungsphase und erste Ergebnisse liegen vor.

Diese werden nun auf verschiedenen Tagungen und Kongressen vorgestellt:

06.- 08. September 2018

Gerontologie und Geriatrie Kongress 2018, Köln

Renate Stemmer

„Zwei Perspektiven auf das Leben in stationären Altenhilfeeinrichtungen – Bewohner- und Angehörigendaten im Vergleich“ (Vortrag)

 

06.- 08. September 2018

Gerontologie und Geriatrie Kongress 2018, Köln

Astrid Herold-Majumdar

„Das Erleben des Kulturwandels durch die Pflegefach- und Hilfspersonen in Organisationen der stationären Altenpflege bei der Implementierung eines Interventionsprogramms zur Stärkung der Autonomie. Eine verstehende Annäherung über die inhaltsanalytische Auswertung von Einzel- und Fokusgruppeninterviews im Rahmen des BMBF Projektes „OLE“ (Poster)

 

06.- 08. September 2018

Gerontologie und Geriatrie Kongress 2018, Köln

Arne Buss

Pflegeabhängigkeit und Lebensqualität bei Bewohner*innen in Pflegeheimen mit und ohne Demenz – eine Querschnittstudie (Poster)

  1. – 14. September 2018
  2. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention, Dresden

Astrid Herold-Majumdar

Das Erleben des Kulturwandels durch die Pflegefach- und Hilfspersonen in Organisationen der stationären Altenpflege bei der Implementierung eines Interventionsprogramms zur Stärkung der Autonomie. Eine verstehende Annäherung über die inhaltsanalytische Auswertung von Einzel- und Fokusgruppeninterviews im Rahmen des BMBF Projektes „OLE“ (Poster)

10.-12.10.2018

Deutscher Kongress für Versorgungsforschung, Berlin

Sina Schimanski-Kahle, Joachim Klein, Renate Stemmer

Service- und Versorgungsqualität in Einrichtungen der stationären Altenhilfe aus Angehörigenperspektive – eine Mixed Methods Studie (Poster)

November 14th to 16th 2018

22nd International Nursing Research Conference, Córdoba, Spain

Renate Stemmer, Joachim Klein, Claire Mack, Sina Schimanski-Kahle

The relatives view of care in the nursing home (oral presentation)

OLE aktiv

Aktuell: Die für das Projekt dokumentierten und teilweise begleiteten Kollegialen Beratungen schlossen in dieser Form im Januar 2018 ab. Die Ergebnisse der abschließenden Feedbackrunde werden derzeit ausgewertet.

Die Einrichtungen stehen nach Beendigung der Interventionsphase an unterschiedlichen Stellen im Verstetigungsprozess. In einer Einrichtung ist die Implementierung im Sozialdienst bereits weit fortgeschritten, hier kommt die Kollegiale Beratung in regelmäßigen Abständen zum Einsatz.

>> Mehr lesen…

OLE forscht

Nach dem Ende der Interventionsphase startete im Januar 2018 die Postinterventions-Datenerhebung. Hierzu kamen entsprechend dem Design quantitative Erhebungsbögen u.a. zur Erfassung der Angehörigeneinschätzung und der Mitarbeiterzufriedenheit zum Einsatz. Im Hinblick auf die Bewohner/innen wurde u.a. erneut der Bewegungsradius erhoben. Zusätzlich wurden bis Ende Mai 2018 insgesamt 45 leitfadengestützte Einzelinterviews sowie 15 Gruppendiskussionen an den Projektstandorten Mainz und München durchgeführt. Wie bei t0 wurden erneut alle Statusgruppen wie Bewohner/innen, Angehörige, Sozialdienstmitarbeiter/innen und Pflegende interviewt bzw. in Gruppen zu Diskussionen angeregt. Die Daten werden nun gesichtet und ausgewertet.

>> Mehr lesen…

 
 

Gefördert von: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Forschung von Fachhochschulen, Hochschule München, Katholische Hochschule Mainz